Mediatorhunde - Therapiehunde

Aufnahmevoraussetzungen für den Hundehalter:
Vollendetes 19. Lebensjahr
Positiver Abschluss der Pflichtschule
Körperliche und psychische Belastbarkeit
Eigener Hund

Aufnahmevoraussetzungen für auszubildenden Hund:
Mindestalter 12 Wochen
Eignungstest, ärztlicher Gesundheitsnachweis

Dauer:
3 Semester
seit 2013 besteht die Möglichkeit die Ausbildung-Mediatorhunde auch Blockweise zu besuchen

Unterrichtsform:
Praxis mit dem Hund, Einzel und Gruppentraining, Outdoorpraxis, Seminare

Unterrichtszeiten:
15 Seminarblöcke zu 2 Tagen
10 Unterrichtseinheiten pro Tag

Das Gesamtausmaß des Lehrgangs beträgt 300 Einheiten.
Abschluss: Zertifikat für Besitzer und Hund
Abschlussprüfung, Praxisauftritt

Kosten: 

Die Ausbildung ist ein sehr intensiver Lehrgang für Hund und Besitzer, es wird sehr genau, konzentriert und auch an verschiedenen Trainingsplätzen gearbeitet.


MEDIATORHUNDE - Registrierte und geschützte Wortmarke beim Österreischischen Patentamt!

Menschen jeden alters die unter Ängsten, Problemen, psychischen und psychotraumatischen Erlebnissen leiden, entwickeln in der Praxis trotz Vertrauen zu Ihren Verwandten, Nahepersonen, Betreuern oder Therapeuten ab einem gewissen Zeitpunkt eine Blockade sich mit ihren innersten Themen zu öffnen! 
Allein durch die Anwesenheit eines Speziell ausgebildeten Hundes in der Praxis und die Teilnahme des Hundes an Gespräch und Trainings löst beim Klienten die Blockaden leichter, der Pädagoge/Therapeut selbst erzielt bessere und schnellere Erfolge!

Lehrinhalt

Block 1: Spezielle Grundgehorsamsausbildung 8 Tage

Theorie: Wichtige Fachausdrücke der Kynologie, Grundbedürfnisse des Hundes – 8 Zutaten, Werkzeuge in der Hundeerziehung – Einsatz von Hilfsmitteln, 4 Ohren Modell-Schulz, Verhalten des Hundes, Lernmechanismen, Konditionierung, Anatomie,Hundetypen,...
Praxis: Übungen werden am Ausbildungsgelände geübt und gefestigt. Grundgehorsam, Grundkommandos, Leinenführigkeit, Freifolge, Sicht/Hörzeichen,..... 

Block 2: Straßen und Verkehrstaugliche Ausbildung 2 Tage 

Theorie: Multiple Choice Test, Richtiger Umgang mit Hund und Geräuschen, Gewöhnung, Sensibilisierung,Desensibilisierung,Überflutung,...
Praxis: Grundgehorsamsübungen werden in der Öffentlichkeit geübt. Der Hund wird an öffentliche Verkehrsmitteln gewöhnt (Zug, Bus, Straßenbahn, Lift, Einkaufscenter, Bahnhofshallen, Freilaufzonen, Stadtverkehr, uvm.), Klientengespräche,...

Block 3: Sozialisierungstraining 6 Tage 

Theorie: Entwicklungsstufen, Sozialisation, Haltung, Ernährung, Medizin, Zoonosen, Erste Hilfe beim Hund,...
Praxis: Sozialisierungstraining im Umgang mit Artgenossen, anderen Tieren Menschen, Menschen mit Handicaps und Gehhilfen, Klientengespräche in der TGT, Erste hilfe beim eigenen Hund,...

Block 4: Erlebnispädagogische Erfahrung - Spiele und Freizeitpädagogische Erfahrung mit/ohne Hund 2 Tage 

Theorie: Begriffserklärung, Einführung, strategische Grundlagen, Bedeutung des Spiels,
erlebnisorientiertes Lernen,...
Praxis: zielgerichtete Arbeit mit Ängsten, Stärken und Schwächen, Sinneswahrnehmung, Interaktionsspiele, ...

Block 5: Handlungsfeldschulung 6 Tage

Theorie: Grundlagen der tiergestützten Therapie, aktive und passive Erholungsphase des Hundes, Aufbau veschiedener Trainingssitzungen in der TGT,..
Praxis: Wesensgerechtes Training der Hunde, tiergestützter Trainingsaufbau,...

Block 6: Bindungsaufbau 6 Tage

Hier geht es um die Intensivierung der Mensch - Hund Beziehung und das Kennenlernen verschiedener „Bindungsintensivierer“ 

Praxis: Solo „Night“-Pädagogik, Light Canyoning, Mantrailing, Bezwingung des Göblbergs, Interaktionen.

KONTAKT

​Weissenbachstrasse 70

5212 Schneegattern
T / 0043 660 8128791

T / 0043 660 8168634


 

 

  • email
  • Schwarz Instagram Icon
  • Wix Facebook page

Google SEO Tags: Hundetraining Resozialisierung Alltagstauglichkeit Schlaraffenland für Tiere Therapiehunde

  • Twitter Clean
  • w-youtube
  • w-facebook